Aktuelle Vereinsberichte


Vereinsweekend Maienfeld 25./26. September 2021


Der Tag startete früh: Pünktlich um 08:30 hatten sich alle Teilnehmer vom Reitverein Glärnisch und Seebezirk zum gemeinsamen Vereinswochenende getroffen. Unsere 10 Pferde durften wir bei Philipp Zindel auf dem Lindenhof einstallen - die zwei Drahtesel wurden anderweitig versorgt.

 

Nachdem wir die Pferde eingestallt hatten und jeder ready war, ritten wir unter der der Führung von Andreas Brändli Richtung Reitplatz Kohlau, Weite. Dank dem super Wetter, hatten wir perfekte Bodenverhältnisse. Kein Galopp wurde ausgelassen! Die Pferde und Reiter harmonierten wunderbar miteinander, so dass es richtig Spass gemacht hatte... aber froh war ich trotzdem, als wir dann unser Ziel erreicht hatten - denn so viel galoppiert bin ich definitiv schon lange nicht mehr!

Am Ziel angekommen, wartete schon Marcel mit kühlen Getränken auf uns. Anschliessend versorgten wir die Pferde in den Hänger (welche wir zuvor dort parkiert hatten) und assen gemütlich unsere bestellten Pizzen in der prallen Sonne. Einfach nur herrlich dieser Herbsttag.  Mitte Nachmittag fuhren wir dann zurück, versorgten die Pferde und bezogen unser Zimmer im Swiss Heidi Hotel in Maienfeld. Auch die beiden Radfahrer waren bis dann wieder retour von ihrer schönen Tour!

 

Später schlenderte wir gemeinsam durch die Kunstausstellung Bad Ragartz. Herzlichen Dank hier an Andrea für die liebe Führung. Nachdem wir nun etwas gebildeter waren, fuhren wir gemeinsam zur Reithalle in Maienfeld, wo unsere beiden Grillchefs Kevin und Marcel schon auf uns warteten und für uns ein leckeres Abendessen zubereiteten. Es gab feine Grilladen und Salate! Gemütlich genossen wir noch die letzten warmen Abendstunden draussen und fuhren anschliessend zurück ins Hotel zu einem - oder mehreren - Schlummis.

 

Am nächsten Morgen ritten wir nach dem Frühstück in Richtung Landquart und genossen noch einmal die letzten Sonnenstrahlen - bis der Regen uns erbarmungslos zuschüttete. Trotz dem Regenguss und den "rutschigen Kurven" war dies ein schöner Abschluss eines super tollen Vereinsweekend!

 

Einen riesiges Dankeschön an Kevin Wagner vom RV Seebezirk für das organisieren. Wir freuen uns auf nächste Jahr!

 

 


OKV Patrouillenritt Final 18. September in Amlikon


Goldmedaille für den Reitverein Glärnisch

Am Samstag, 18. September 2021 fand in Amlikon TG der diesjährige OKV Patrouillenritt Final statt. Die besten 10 Equipen der Qualifikationsprüfungen aus jedem der sechs Sektoren aus dem OKV-Gebiet waren am Final startberechtigt. Mit der Equipe Saskia Marti und Marianne Hefti mit ihren Pferden Farameh und Cefalu hatte sich der Reitverein Glärnisch die Finalqualifikation bereits im Juni mit einem Sieg beim Patrouillenritt in Davos gesichert.

Der Reitverein Bissegg organisierte den Final. Start und Ziel befanden sich auf dem Springplatz an der Thur. Bei herrlich sonnigem Wetter gingen 54 Equipen an den Start. Die Strecke führte durch die schöne Landschaft entlang der Thur und beinhaltete 10 Posten, welche passend zum Motto «Madagascar» gestaltet wurden. So musste gleich zu Beginn der Löwe Alex gefüttert werden, weiter mussten u.a. Nilpferddame Gloria und Giraffe Melman unbeschadet durch einen Parallelslalom balanciert werden und dem Zebra Marty musste seine Perücke zurückgebracht werden.

 

Die fiesen Pinguine durften natürlich auch nicht fehlen, so galt es mit Wasserspritzen «Schiffe» abzuschiessen. Auch beim Minigolf- oder Murmelbahnposten waren eine clevere Taktik und gutes Geschick der Reiter sowie gelassene Pferde gefragt. Zum Schluss musste die böse Polizistin zu ihrem Auto gebracht werden – selbstverständlich durch einen kleinen Geschicklichkeitsparcours. Saskia und Marianne starteten am Final zwar erst zum zweiten Mal zusammen, aber die beiden Reiterinnen und ihre beiden Pferde harmonierten sehr gut und meisterten die Aufgaben ohne grosse Probleme. Gespannt warteten alle Teilnehmer an der Siegerehrung auf die Bekanntgabe der Resultate. Die Freude war gross, als der Reitverein Glärnisch an erster Stelle aufgerufen wurde – dies bedeutete den Sieg für die Glarner Equipe und so konnten sich Saskia und Marianne die Goldmedaillen umhängen lassen. Der Reitverein Glärnisch bedankt sich beim Reitverein Bissegg für die Organisation des Finals und gratuliert seinen zwei Reiterinnen mit ihren tollen Pferden zum Sieg!


Vereinsmeisterschaft RVG in Netstal, 11. September 2021


Doppelsieg für Monika Gwerder

 

Am Samstag, dem 11. September 2021, konnte bei super Wetter die Vereinsmeisterschaft des Reitverein Glärnisch durchgeführt werden. Neben den Mitgliedern des Reitverein Glärnisch waren auch Mitglieder des Reitclub Wald sowie Gäste startberechtigt.

Unter Einhaltung des Schutzkonzeptes konnten sich die Reiter in den Disziplinen Springen und Gymkhana messen.

Am Morgen bestritten 11 Reiter den Springparcours in drei verschiedenen Höhen und kämpften um den Vereinsmeistertitel des Reitverein Glärnisch im Springen. Im ersten Umgang war die Aufgabe die 10 Hindernisse ohne Fehler zu absolvieren.

Der zweite Umgang wurde auf 7 Hindernisse verkürzt und hier galt es nun schnell und fehlerfrei zu sein.

Monika Gwerder konnte sich mit zwei fehlerfreien Umgängen und einem schnellen Ritt in der zweiten Runde den Sieg mit ihrem 22-jährigen Pferd Milo sichern.

Am Nachmittag wurde ein Geschicklichkeitsparcours mit 10 Aufgaben aufgebaut, welcher von Pferd und Reiter absolviert wurde. Bei den 22 Reitern waren ein gutes Zusammenspiel mit ihren Pferden und eine clevere Taktik gefragt, damit

viele Punkte gesammelt werden konnten. Zuerst gingen die Kinder und Jugendlichen an den Start, bei ihnen wurden die Hindernisse etwas vereinfacht. Anschliessend gingen die Erwachsenen an den Start. Nach der Auswertung aller Resultate war klar, dass es an dieser Vereinsmeisterschaft einen Doppelsieg gab. Milo und Monika Gwerder konnten sich auch in dieser Disziplin durchsetzen und holten sich ebenfalls den Vereinsmeistertitel des Reitverein Glärnisch im Gymkhana.

 

Wir gratulieren Monika und Milo zu ihren zwei Siegen!

 

Vielen Dank den Helfern und dem OK, dass dieser Anlass durchgeführt werden konnte. Ein weiterer Dank gilt allen Sponsoren, welche ermöglicht haben, dass jeder Teilnehmer einen kleinen Preis mit nach Hause nehmen durfte. Ebenfalls bedanken

wir uns bei der ACO Passavant AG, welche ihr Gelände zum Parkieren zur Verfügung gestellt hat. Wir hoffen, die Vereinsmeisterschaft hat allen Teilnehmern gefallen und wir freuen uns bereits auf die Vereinsmeisterschaft 2022.

 

Von links: Saskia Marti (Richterin Gymkhana), Monika Gwerder mit ihrem Pferd Milo (Vereinsmeisterin Springen und Gymkhana) und RVG Präsidentin Marianne Hefti

Weitere Fotos zum Anlass findet ihr unter der Rubrik GALERIE


OKV Cup FINALE Bülach 04. September 2021


Am Samstag, 4. September 2021, fand auf der Anlage des KV Bülach der Final des diesjährigen OKV-Cups der NOP-Pferdeversicherung statt. Am Start waren 16 Vereine, welche sich im Vorfeld für den Final qualifiziert hatten. Darunter auch der Reitverein Glärnisch.

Die RVG Equipe war am Final nur mit drei Reitern am Start. Athletica hatte sich im Hänger leider verletzt. So musste Sheyla den Final als Zuschauerin verfolgen und dem RVG fehlte ein Streichresultat (bei jedem Umgang zählen die besten drei Resultate der Equipe).Die Prüfung begann mit einem Umgang, in welchem sich die besten elf Vereine für die Reprise qualifizieren konnten. Die Vereine RC Grüningen, KV Rorschach und Umgebung, RV Amriswil und RV Falknis qualifizierten sich mit jeweils einem Total von null Punkten, dicht gefolgt von dem RK Wil, welcher nur einen Viertel Strafpunkt aus dem ersten Umgang mitnahm.

Der KV Dielsdorf/KV Zurzach, der Verein Elgger Pferdefreunde, der RV Nieselberg, der Reitverein Berg, der KV Bülach und der RV Glärnisch qualifizierten sich jeweils mit vier Fehlerpunkten. Der zweite Umgang wurde über einen verkürzten Parcours geführt, in welchem sich die führenden Vereine ein enges Rennen lieferten.

Der RVG hatte im zweiten Umgang etwas Pech und die Equipe schied aus. Die führenden vier Vereine blieben auch im zweiten Umgang fehlerfrei und so wurde ein Stechen um den Sieg nötig. Jeder Verein schickte zwei Reiter an den Start, Punkte und Zeit wurden addiert. Schlussendlich gewann der RC Grüningen den OKV-Vereinscup und verteidigte erfolgreich seinen Titel, vor dem KV Rorschach und dem RV Amriswil. Der RVG rangierte sich auf dem elften Schlussrang und konnte beritten an der Siegerehrung teilnehmen. Und eine solche Ehrenrunde sieht man nicht jeden Tag - rund 40 Pferde galoppierten zum OKV-Marsch ihre Runde.

 

Wir bedanken uns bei den Equipenreitern Selina van den Broek, Ernst Schnider und Lynn Kistler für ihren Einsatz am Final, gratulieren Ernst für den Sieg in der Einlaufprüfung zum Final und wünschen Athletica ganz gute Besserung!


OKV Cup Quali in Werdenberg am 22. August 2021


Die letzte Cup-Quali wurde in Werdenberg ausgetragen. Das Stechen dieser Quali fand ohne RVG-Beteiligung statt. Die drei besten Resultate der Equipe zählen jeweils. Mit zwei Nullfehlerritten und einem 4er-Resultat rangierte sich die Equipe auf dem sechsten Schlussrang, was schlussendlich die Final Qualifikation bedeutete! Gratulation an die Equipenreiter Christophe Borioli, Lynn Kistler, Annette Stobbe und Selina van den Broek. Der Final findet am 4. September 2021 in Bülach statt.

RVG-Mitglieder, welche die Equipe begleiten und anfeuern möchten, sind herzlich willkommen als Zuschauer mit nach Bülach zu kommen.

 

 


86. Hauptversammlung Reitverein Glärnisch am 19. August 2021


Endlich liessen es die Corona-Bestimmungen zu, dass wir unsere HV im normalen Rahmen abhalten konnten. Nach einem feinen Nachtessen im Restaurant National in Näfels, konnte die 86. Hauptversammlung des RVG durchgeführt werden. Trotz zwei Anträgen des Vorstandes dauerte die HV nicht viel länger als sonst – da der Jahresrückblick 2020 aus bekannten Gründen etwas kürzer ausfiel als üblich.

Selina Landolt wurde nach drei Jahren aus dem Vorstand des RVG verabschiedet. Selina hat in den letzten Jahren die Kurse des RVG organisiert und bei vielen Veranstaltungen bei der Organisation mitgeholfen. Danke Selina für deinen Einsatz für den RVG! Neu wurde Jasmin Pfeiffer als Beisitzerin in den Vorstand gewählt.

Erfreulich war, dass der RVG elf Neumitglieder im Verein begrüssen durfte. Die beiden Anträge des Vorstandes gaben zu diskutieren und wurden, nach einigen guten Inputs aus der Versammlung, einstimmig angenommen. Mehr dazu können diejenigen, welche bei der HV nicht dabei waren, später im Protokoll nachlesen.

 

 


Patrouillenritt Reitclub Wald 15. August 2021


Bei herrlichem Sommerwetter konnte der Reitclub Wald den diesjährigen Patrouillenritt durchführen. Seit einigen Jahren wurde dieser zum ersten Mal wieder im grösseren Rahmen durchgeführt, nachdem die letzten Jahre nur RCW- und RVG-Mitglieder zum Mini-Patrouillenritt eingeladen wurden. So verzeichnete die Startliste 41 Patrouillen, rund dreimal mehr als im Vorjahr.

Darunter waren auch wieder einige RVG-Mitglieder.

Der Patrouillenritt war top organisiert und führte durch die Wälder rund um den Batzberg. Die Posten wurden getreu zum Motto «Ab in die Ferien» gestaltet. So mussten z.B. Postkarten verschickt, Koffer gepackt, Wahrzeichen erkannt und Drinks gemixt werden. Das Highlight war der letzte und rasanteste Posten zum Motto «Rettungsschwimmer». Herzlichen Dank von Seiten des RVG an den RCW für die tolle Organisation und die vielen tollen Posten. Alle drei Podestplätze vom Vorjahr konnten wir nicht verteidigen, aber ein erster und dritter Platz sind bei dieser Teilnehmerzahl auch nicht schlecht.

 

Wir gratulieren Moni Gwerder und Saskia Marti zum Sieg sowie Tanja Fischli und Marianne Hefti zum dritten Platz.

 

 


OKV Quali Cup am 14. August in Balzers 2021


Sieg für den RVG! An der OKV Cup Quali in Balzers am 14. August 2021 war unsere Springequipe nicht zu schlagen. Mit drei Nullerfehlerritten qualifizierte sich die Equipe für das Stechen, welches jeweils von zwei Reitern der Equipe bestritten wird. Lynn und Sheyla liessen nichts anbrennen und zeigten zwei schnelle, fehlerfreie Runden.

 

Herzliche Gratulation an die Equipe mit den Reitern Sheyla Fuchs, Lynn Kistler, Ernst Schnider und Selina van den Broek für dieses super Resultat!



Ranch Trail Turnier RCW 11. Juli 2021


Ranch Trail Turnier RCW

 

Am Sonntag, 11. Juli 2021 fand auf dem Springplatz in Laupen das Ranch Trail Turnier des Reitclub Wald statt. Dieser hat wieder einmal bewiesen, mit welch einfachen Mitteln und kleinem Aufwand ein Anlass organisiert werden kann – Klein aber fein, das trifft es! Statt Flots und Plaketten gab es Rüebli und Schoggistängeli, statt nervöser Turnieratmosphäre gab es entspannte und familiäre Stimmung. Und auch das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite! Unter den wachsamen Augen der Richterin Lea Hatze stellten sich einige Teilnehmer zuerst der In-Hand Prüfung, anschliessend wurde die gerittene Prüfung durchgeführt. Das von Lea entworfene Pattern beinhaltete typische Aufgaben des Ranch Trails und führte durch das Tor, seitwärts über eine Stange, im Trab durch den Slalom mit anschliessendem Stopp, rückwärts durch den Engpass, in die Box mit 360° Drehung, über die Brücke, über Trabstangen mit kleinem Sprüngli bis zum Lassowurf. Alle Teilnehmer konnten das Pattern beenden, auch wenn einige wegen der nicht korrekten Ausführung von diesem aus der Wertung ausgeschlossen wurden (im Westernreiten «Out of Pattern» genannt). Aber wie sagt man so schön, mitmachen kommt vor dem Rang. In der In-Hand Wertung hatte am Schluss Marianne Hefti mit Cefalu die Nase vorne, gefolgt von Désirée Ruoff mit Rivanna und Dolores Cortesi mit Chiby. Auch in der gerittenen Prüfung erreichte Marianne Hefti mit Cefalu am meisten Punkte, gefolgt von Thomas Honegger mit Azrael und wiederum Désirée Ruoff mit Rivanna. Wir gratulieren – auch allen weiteren Klassierten – und danken dem Reitclub Wald herzlich für die Organisation dieses gelungenen, kleinen, aber feinen Anlasses!


Frühstücksritt Juni 2021


Am Sonntag, 27. Juni 2021, fand nach einem Jahr Coronapause wieder der im Jahresprogramm fest verankerte Frühstücksritt des Reitverein Glärnisch statt. Die Reiter trafen sich am Morgen mit ihren Vierbeinern zum gemeinsamen Ausritt beim Escherheim in Benken.

Ernst Schnider führte die bunt gemischte Truppe zuerst über den Benkner Büchel und dann über die verschiedenen Galoppstrecken im Riet. Da kam der eine Reiter oder das andere Pferd schon mal ausser Puste.

Das Wetter spielte prima mit und schlussendlich kehrten alle Reiter mit ihren Pferden zufrieden zum Escherheim zurück. Dort wartete bereits das reichhaltige Frühstücksbuffet. Nach und nach trafen auch die Nicht-Reiter beim Escherheim ein und das Buffet wurde eröffnet. Zu kurz kam dabei niemand – das Buffet liess keine Wünsche offen. So sassen nach langer Pause im Vereinsleben wieder einmal viele Reitvereinmitglieder (corona-konform) zusammen, genossen das Frühstück und führten interessante Gespräche.

 

Herzlichen Dank an die Familie Schnider vom Escherheim für die Gastfreundschaft und das feine Frühstücksbuffet!

 


OKV Cup Quali Maienfeld


Unserer Springequipe gelang bei der OKV Cup Quali am Samstag, 26. Juni 2021 in Maienfeld der Einzug ins Stechen. Die Equipe, bestehend aus Christophe Borioli, Sheyla Fuchs, Lynn Kistler und Ernst Schnider, klassierte sich auf dem guten vierten Schlussrang. Wir gratulieren!

 


Sieg für Reitverein Glärnisch - Patrouillenritt  in Davos


Am Samstag, 12. Juni 2021, fand bei herrlichem Sommerwetter der OKV-Patrouillenritt in Davos statt. Mit einem straffen Schutzkonzept wurde der Ritt vom Reitverein Davos durchgeführt. Coronabedingt wurde die Teilnehmerzahl beschränkt und die Patrouillen wurden mit einer verlängerten Startverzögerung auf die Strecke geschickt. Im ganzen Bereich des Start- und Zielgeländes bei der Reithalle Davos galten Maskenpflicht sowie Distanzregeln und es waren weder Begleitpersonen noch Zuschauer zugelassen.

Für den Reitverein Glärnisch reisten Saskia Marti und Marianne Hefti mit ihren Pferden Farameh und Cefalu nach Davos. Der Patrouillenritt führte über eine Strecke von ca. 12 km im Gebiet des Sertigtales und beinhaltete 8 Posten mit verschiedenen Aufgaben, welche von Pferd und Reiter absolviert werden mussten. Dabei waren ein gutes Zusammenspiel der Reiter mit ihren Pferden und ein clevere Taktik gefragt. Die beiden Glarnerinnen und ihre Pferde meisterten die Aufgaben ohne grosse Patzer und nach der Auswertung aller Resultate stand fest, dass der Sieg an den Reitverein Glärnisch geht.

 

 

 

 

An dieser Stelle schicken wir ein grosses Dankeschön an den Reitverein Davos, welcher sich trotz Einschränkungen zu der Durchführung dieses tollen Patrouillenritt entschlossen hat. Für den OKV-Final im September in Amlikon wünschen wir unserer Glarner Equipe bereits heute viel Erfolg.


Horse Agility Kurs mit Katja und Monika Zai am 30. Mai 2021


Nach der Absage des Kurses am 18. April 2021 wegen zu unsicherem Wetterbericht konnte der Horse Agility Kurs am Verschiebedatum bei herrlichem Frühlings- oder sogar fast Sommerwetter durchgeführt werden. Alle 4 ausgeschriebenen Gruppen waren voll – viele Vereinsmitglieder, aber auch externe Gäste machten vom Angebot Gebrauch, wieder einmal mit ihren Pferden an einem Kurs teilzunehmen. Katja und Monika führten einmal mehr kompetent durch den Kurs und alle Teilnehmer und ihre Vierbeiner hatten sichtlich Freude an den Aufgaben und erzielten schnell einmal den einen oder anderen Erfolg. Wir freuen uns bereits auf den nächsten Horse Agility Kurs und danken Belinda Jud herzlich für die Organisation dieses tollen Kurses!


Freiheitsdressur-Zirkuslektionenkurs mit Tanja Groneberg vom 26.Juli 2010Ein toller Kurs mit verschiedenen Charakteren von Menschen, Pferderassen, Reitweisen, Niveaus der Ausbildung des Pferdes/Reiters. Und doch haben sich alle sehr wohl gefühlt. Es war ein miteinander ohne gegenseitiger Bewertung. Durch dieses Wohlfühlklima konnte jede/r Teilnehmer/Inn für sich spezifisch das nach Hause mitnehmen was sie gerade benötigten. Man hat sich gegenseitig unterstützt wie z.B. beim Erlernen des Kompliments und zusammen gelacht. Von verschiedenen Bodenarbeitsübungen, Körpersprache richtig einsetzen, Kompliment, Pferd auf den Boden legen, Kuscheltier apportieren, bis hin zur Freiheitsdressur, war alles dabei.Wir alle waren auf dem Weg, dass unser Pferd/Pony uns mehr zuhört, vertraut, respektiert und wir ein harmonisches Miteinander erarbeiten konnten.Ein grosses Dankeschön an Tanja, welche uns individuell dort abgeholt hat wo wir standen, unterstützt und auf uns und unsere «Mödeli» einfühlsam und professionell eingegangen ist. Mehr Impressionen findet ihr in der Fotogalerie.