Chlaushögg vom 09. Dezember 2017

Am Samstagabend machten wir uns auf den Weg ins verschneite Dörfli Elm. Wir traffen uns alle vor den Sportbahnen – einige in Wintervollmontur, andere hatten sich’s wohl etwas wärmer vorgestellt. Nichts desto trotz begaben wir uns mit dem Bähnli in die Höhe, hier folgte ein kleiner Fussmarsch zum Älpli. Der Weg dorthin war dann aber doch etwas anstrengender als gedacht. Statt den längeren, aber bequemeren Weg über die Strasse, nahmen wir die Abkürzung durch den Tiefschnee. Es fühlte sich etwa so an wie der Aufstieg auf den Mount Everest 🙂

Halb vefroren und im Schnee getaucht kamen wir dann aber doch noch alle gesund im Älpli an, wo wir schon mit einem Glühwein Apero vor der Feuerstelle begrüsst wurden. Nachdem wir uns wieder augewärmt hatten, begaben wir uns ins Älpli. Wer noch nie dort war – unbedingt Mal anschauen. In dem herzig, rustikalen Berghüttli genossen wir miteinander Käsefondue, Chinoise und Raclette. Für jeden das, was er bevorzugte.

aperoaelpli1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach dem Essen, ging’s weiter mit dem Programm, zuerst machten wir ein 10Minütiger Spaziergang unter einem traumhaften Sternenhimmel mit Blick auf die gewaltige Bergkulisse, anschliessend schnappten wir uns einen Schlitten und furhen zur Talstation. Die super präparierte Piste, begleitet mit den süssen Laternen und dem Mondschein, machten die Fahrt zu einem superlässigen Erlebnis.

schlittelnBei der Talstation angekommen (zum Glück ohne Unfälle) begaben wir uns noch alle zusammen in den Gitzihimmel um den Abend bei einem leckeren Schlummi  (Honigchrüter,Fröschli, Baileys,…) ausklingen zulassen. Die Stimmung war super, die Bar füllte sich mit Gästen und alle feierten ausgelassen.

Meiner Meinung nach, war’s wiedermal ein super gelungener Abend. Vielen Dank allen die teilgenommen haben.

So machts Spass!

Bis nächstes Jahr – ich freue mich schon.

 

 

Skiweekend Engelberg

Wie schon lange Tradition, stand auch dieses Jahr als Auftakt ins Vereinsjahr das Skiweekend mit dem Reitclub Wald auf dem Programm. Monika Ebnöther hatwieder mal alles bestens organisiert, einen herzlichen Dank an dieser Stelle! Leider spielte das Wetter dieses Jahr nicht so richtig mit, d.h. der Föhn war so stark, dass die Bahnen am Morgen gar nicht anliefen und wir uns nach dem Parkieren beim Hotel gleich mal auf die Suche nach einem schönen Café für einausgiebiges Znüni machten. Da sich das Wetter nicht verbesserte und die Bahnen definitiv den ganzen Tag

phoca_thumb_l_skiweekend17-19phoca_thumb_l_skiweekend17-15

streikten, dehnten wir den Znüni fast bis in den Mittag aus. Dann kam langsam Bewegung in das Ganze. Mit einem Dorfbummel mit anschliessendem Besuch in einem sehr speziellen „Gade-Flohmarkt“, fanden wir uns auf einer grossen Veranda vor einer Pizzeria wieder. Nachdem uns das Wetter ins Innere getrieben hatte, verbrachten wir eine sehr lange Zeit mit Warten auf unser Essen, da wir komischerweise nicht die einzigen waren, die so eine tolle Idee hatten, bei diesem Wetter

Das hat uns den Gang dann wieder ein bisschen reduziert. Nach dem Zimmerbezug ging es dann in den Apero und anschliessend in das verdiente Abendessen. Mit einem tollen Restaurant mit feinem Essen und einer „sehr kleinen Flasche Wein“ stand dem nächtlichen Treiben, das sich für einmal in Grenzen hielt, nichts mehr im Weg. Ausgeruht und mit einem guten Frühstück gestärkt ging es am Sonntagmorgen dann endlich auf die top präparierten Pisten. Das Wetter machte auf jeden Fallmit. Es galt ja auch alles aufzuholen, was wir am Samstag verpasst hatten. Ich denke, das ist uns ganz gut gelungen. Meinen Oberschenkeln hat es auf jeden Fall bis zum Heimweg absolut ausgereicht. Ein cooles Weekend in einem sehr schönen Skigebiet.

phoca_thumb_l_skiweekend17-9

Ich freue mich auf jeden Fall schon aufs nächste Jahr und hoffe, dass wieder viele RVG’ler mit von der Partie sind.

Bis bald im Schnee 🙂

Ein alter Schneefuchs

Theorieabend „Das gesunde Pferd“

 

Bereits zwei Wochen nach der HV stand der Theorieabend des RVG zum Thema „Das gesunde Pferd“ auf dem Programm. Nach einem kurzen Apero hielt unser Vereinsmitglied Dr. med. vet. Julie Schwechler ein Referat über die wichtigsten Dinge, die unsere Pferde gesund erhalten, wie Fütterung, Haltung, Impfungen, Entwurmung aber auch wie man selber den Gesundheitszustand überprüfen kann. Für den einen oder anderen gab es einige Aha-Erlebnisse. Viele wichtige Themen hat man zwar schon einmal gehört oder im Rahmen vom Brevet gelernt, aber mittlerweile sind sie vielleicht nicht mehr so präsent. Oder wer kennt die PAT-Normwerte noch auswendig? Auf jeden Fall war es ein sehr informativer Abend. Im Anschluss tauchten noch viele Fragen der anwesenden Mitglieder auf, welche von Julie ausführlich beantwortet wurden. Vielen herzlichen Dank an Julie für das lehrreiche Referat sowie an Selina Schwitter für die Organisation des Theorieabends. (Danke Marianne für den tollen Bericht 🙂 )

 

img-20170306-wa0000

 
 
© 2017 - Reitverein Glärnisch - All Rights Reserved