Chlaushögg 

Am Samstag 10.Dezember traffen wir uns zu unserem jährlichen Chlaushögg im Doggenstübli in Benken. Den einen war die Lokation noch von den vergangenen Jahren ein Begriff – andere mussten sich zuerst durch das Riet kämpfen, bis sie am Ziel ankammen. Dort angekommen, zeigte sich das Stübli im weihnachtlichen Kleid.

Zuerst genossen wir einen leckeren Apero zusammen – mit Weisswein und Holunderblüten Bowle – und tauschen unsere wichtigsten Pferdenews aus. Anschliessend nahm jeder seinen Platz ein und schonbald war auch das Raclette abholbereit. Wie immer – hoffe ich spreche hier für alle – war es wiedermal ein Gaumenschmaus! Frischer Raclette Käse aus der Käserei, Herdöpfel, verschiedenes Essiggemüse und Früchte rundeten das Ganze ab.

Nach dem sich auch der letzte Gast den Bauch gefüllt hatte klopfte es an der Türe. Huch? Wer ist denn nun da? Und da standen die beiden, völlig unerwartet.. der Samichlaus und der Schmutzli – bewaffnet mit Fitze und einem Sack gefüllt mit Grittibänzen. Nach dem der Samichlaus seine Story erzählte, wie er den Weg hier hin ins Stübli gefunden hatte, nach einer langen Reise, wurde jeder aufgefordert ein Sprüchli zu erzählen. Die, die eins kannten wurden belohnt.. die anderen gingen für den Moment leider leer aus.

Nachdem der Chlaus seinen Teil erledigt hatte und sich wieder auf den Weg in die Glarnerwälder machte, ging der Abend mit einem schmackhaften Dessert weiter.

Auch dies wurde genüsslich verzehrt und anschliessend verweilten wir noch etwas im Stübli.. und wie oft, blieb der obligatorische Schlummi für die einten in der Bluebar nicht aus.

Ich freue mich auf nächstes Jahr. Danke für den tollen Anlass!

chlaushoegg2

Üsere Chlaus mitem Schmutzli

chlaushoegg1

...zum üebe für's nächste Jahr:

Samichlaus du liebe Maa,
du wetsch sicher es Chüssli fu mir ha,
Mich tuets aber gruse,
mit dir umezschmuse…

Samichlaus du Strassepenner,
chaufsch dini Manderindli au im Denner?

Samichlaus du Cooli Sau,
heb ä schünä und Gruess ad Frau!

Samichlaus fu Gummischluch,
säg dis Sprüchli doch selber uuf!

Skiweekend in Obersaxen

Auch in diesem Jahr ging es am 4. März 2016 für die 16 Winterhasen vom Reitverein Wald und Glärnisch erneut ans Skiweekend in Obersaxen. Um 8 Uhr traffen sich alle zur gemeinsamen Begrüssung und Stärkung im Heidiland. Kurz darauf gings weiter Richtung Obersaxen. Für einige von uns war nur schon die Hinreise mit viel Action verbunden, dank Frau Holle, die an diesem Morgen alles gegeben hatte mit dem Schnee. Trotz stark schneebdeckter Strasse, hatten es dann doch noch alle (auch die ohne 4×4, gell Herr Präsident) nach Obersaxen ins Hotel Central Meierhof geschafft.

Während die Skifahrer schon kurz nach der Ankunft wieder auf dem anliegenden Sesselilift verschwunden waren, gönnten sich die Schlittler den ersten, wohlverdienten Kaffi im hoteleigenen Restaurant. Aber auch diese motivierten sich trotz dem starken Schneefall für eine rasante Schlittenfahrt. Oben angekommen, traffen sich alle Schneesportler wieder zum gemeinsamen Mittagessen und wärmten sich mit einem Getränk auf. Kurz darauf wagten sich die Schlittler auf die erste Abfahrt (…ausnahmsweise hatte ich hier Mal mehr Bauchschmerzen vor Lachen als von den Stürtzen) und auch die Skifahrer irrten durch die flockige Winterlandschaft bis sich schlussendlich am Abend wieder alle zum gemeinsamen Abendessen im Restaurant zusammenfanden. Hier erwartete uns einen super leckeres 4 Gang Menü, agefangen mit einem Tomaten-Ruccola Salat, über ein Rindsstroganoff bis zum Stracciatella Mousse – ein wahrer Leckerbissen! Anschliessend liessen wir den Abend in der Hotelbar ausklingen und genossen einen gemeinsamen Abend.

Am nächsten Tag war es dann soweit: die Sonne und der blaue Himmel kamen hervor und wir durften endlich die schöne Landschaft von Obersaxen bestaunen. Somit ging es für die Skifahrer zack zack zum Frühstück und sofort los auf die Piste. Die Nicht-Ski-Fahrer verbrachten den Vormittag im Restaurant und verweilten sich mit dem legendären Brandy Dog. Nach 2-3 Runden gab’s dann noch ein leckeres Mittagessen. Gestärkt und zufrieden machten sich die ersten dann auf die Heimreise – ohne Schnee, ohne Stau, ohne Hindernisse!

Es war ein super tolles Wochenende, vielen lieben Dank an Monika Ebnöther fürs organisieren und ich würde sagen: Bis nächstes Jahr, gleiche Zeit, gleicher Ort 😉

 

obersaxenobersaxen_1

Theorie Abend RVG

Am Freitag 18. Februar 2016 durften wir einen spannenden, informativen Abend mit dem Reitverein Glärnisch erlebe, welcher von Moni Gweder organisiert wurde. Um 19:00 traffen wir im Restaurant Glarnerhof in Glarus ein zum geimeinsamen Apero. Nebst Chips, belegten Broten und Salzgebäck durfte auch der Wein zum anstossen nicht fehlen. Hier gleich ein grosses Dankeschön an die Landi Glarnerland, welche uns den tollen Apero gesponsoret hatte!  Um 19:30 wurden alle Plätze eingenommen, von den ca. 20 Teilnehmer und der Theorieabend konnte starten.

Als erstes erhielten wir von Markus Boll, Berater von der UFA AG, einen Einblick über die Pferde Fütterung. In seinem Votrag wurde die Geschichte des Pferdes, der Vorgang der Pferdeverdauung, die Pferdefütterung und einige Produkte von Hypona vorgestellt.  Für Intressierte, wurden einige Prospekte und Unterlagen rund um die Pferdefütterung niedergelegt. Auch ich denke, habe an diesem Abend mein neues Futter für’s Pferd entdeckt 🙂

Der zweite Teil des Abends übernamm der Grosstierrettungsdienst  CH/FL. In voller Rettungsmontur erschiend das Team vom GTRD im Glarnerhof. Zuerst erhielten wir einen kurzen Theorieteil mit den wichtigsten Factc und anschliessend ging es nach draussen in die Kälte, wo schon ein “Patient” im Transporter auf uns wartete.  Das Team vom GTRD demonstrierte uns wie so ein Einsatz abläuft und versorgte den armen Patienten im Transporter tiergerecht – was auch ein grosses Anliegen des GTRD ist. Auf dem Bild ist der Patient miit Hilfe von Seilen etc. im Transporter fixiert, so dass er sich nicht hinlegen kann (z.B: bei Koliker) oder bei Frakturen nichts belastet wird.

 

Hier noch kurz die Links dazu:

Hypona Webseite

GrossTier-Rettungsdienst Schweiz und Liechtenstein

Vielen lieben Dank nochmals an Moni Gwerder fürs organisieren des tollen Abends & vielen lieben Dank, an Markus Boll und das Team des GTRD CH/FL!

 
 
© 2017 - Reitverein Glärnisch - All Rights Reserved