Chlaushögg 2019

Nach dem actionreichen Ausflug vom letschten Jahr, entschieden wir uns dafür, es dieses Jahr gemütlich zu nehmen. Am Samstag 1. Dezember traffen wir uns alle für ein gemütliches Beisammen sein im Gäsibeizli. Dies wird aktuell von einem lanjährigen Mitglied Susanne Dürst geführt. Das Cheminee war bereits eingefeuert und der Glühwein stand bereit für die ersten Gäste. Nachdem alle Gäste eingetrudelt sind, nahmen wir unserer Sitzplätze ein und es gab Käsefondue, Chinoise und Fondue Bourginion. Alles war super hergerichtet, eine vielfalt an Saucen stand zur Auswahl und hungrig verliess den Abend definitiv niemand.  Gerne empfehlen wir das Gäsibeizli für private Besuche!

 

Mental Training mit Jolanda Stettler

Am 17. Novmeber 2018 traffen sich einige Mitglieder vom RVG zu einem Mental Training mit Jolanda Stettler. Mit viel Einfühlungsvermögen und vielen Beispielen aus dem Alltag hat sie uns dieses so wichtige Training veŕmittelt. Ihre Übungen sind nicht nur für den Reiter sondern allgemein im Leben von grossem Nutzen. Nach dem Moto kleine Ursache grosse Wirkung. Oder die richtige Einstellung oder Ausrichtung ist wichtig um ein Ziel zu erreichen. Danke Jolanda für die paar Worte über den Kurs.

 

Vereinsweekend Trüllikon ZH vom 06. + 07.10.2018

 Eine kleine aber feine Truppe hat sich am Samstag um 11.00 Uhr im Gasthaus Ochsen in Trüllikon, im schönen Zürcher Weinland, getroffen. Wir haben die Pferde eingestallt und gefüttert.  Danach verpflegten wir uns im Ochsen mit einer kalten Platte. Gut gestärkt machten wir nach dem Essen unsere Pferde zum Ritt bereit und ritten um ca. 13.30 Uhr los.  Es ging durch die wunderschöne Landschaft, durch Wälder und Wiesen. Bruno und Benno, die statt den Pferden das Fahrrad mit dabei hatten, machten eine Velotour zum Rheinfall in Schaffhausen. Bei einer «Bäsenbeiz» haben wir dann ein  Zwischenhalt gemacht. Bei herrlichem Sonnenschein tranken wir ein feines Glas Weisswein. Dann ging es weiter mit unserem Ritt wieder zurück bis nach Trüllikon.  So waren wir um zirka 17.00 Uhr wieder zurück im Gasthaus Ochsen.

Wir versorgten unsere Pferde und tranken im Gasthaus Ochsen noch etwas. Marianne und Ernst gingen derweil die Geländestrecke für den nächsten Tag am CS Trüllikon besichtigen.

Um ca. 18.15 Uhr fuhren wir alle zusammen in unser Hotel in Benken. Die Hotelzimmer im Hotel Baumgarten wurden bezogen und wir machten uns bereit für den Abend.Es ging nämlich um 19.15 Uhr los nach Trüllikon ans Oktoberfest, dass alljährlich vom Turnverein Trüllikon in der Reithalle organisiert wird. Gut gelaunt und mit guter Stimmung genossen wir das Oktoberfest bei feinem Essen und natürlich einem Bier. Am Sonntagmorgen trafen wir uns um 07.30 Uhr zum Frühstück im Hotel. Nach dem Frühstück fuhren wir nach Trüllikon zu unseren Pferden.  Gemeinsam machten wir den Morgenstall.

Marianne und Ernst machten sich startklar für den Concours und ritten zum Concoursplatz in Trüllikon. Der Rest der kleinen Truppe sattelte die Pferde und machte nochmals einen wunderschönen Austritt. Nach diesem zweistündigen Ausritt kehrten wir nochmals im Gasthaus Ochsen ein und genossen eine feines Mittagessen.

Nach dem Essen wurden die Pferde verladen und es ging nach Hause. Marianne und Ernst bestritten den Concours . Bei Ernst reichte es beim Military leider ganz knapp nicht für eine Klassierung, Marianne war beim Springen und beim Gymkhana klassiert.

Es waren zwei herrliche Tage in Trüllikon. Wir danken allen, die mitgekommen sind. Herzlichen Dank an Petra für die Organisation.

Bilder des Anlasses

Medaille für den Reitverein Glärnisch

 

Am Samstag, 22. September 2018 fand der OKV Patrouillenritt Final im Thurgau statt. Die besten 10 Equipen aus jedem der sechs Sektoren qualifizierten sich für diesen Final. Der RVG war mit zwei Equipen am Final vertreten. Der Reitclub Sonnenberg organisierte diesen tollen Anlass in Eschlikon, bei welchem 54 Equipen an den Start traten. Die Posten waren sehr abwechslungsreich, ein gutes Zusammenspiel der Reiter mit ihren Pferden und eine clevere Taktik waren gefragt. An den Posten wurden u.a. ein gutes Geschick mit Werfen und Fangen, Lassokünste, Slackline laufen mit Handpferd und vieles mehr gefragt. Der Ritt dauerte viereinhalb Stunden und führte bei angenehmem Herbstwetter durch die schöne Landschaft. Im Ziel konnte man sich beim Spaghetti-Plausch verpflegen, bevor anschliessend die Rangverkündigung stattfand. Die RVG-Equipe mit Juniorin Nicole Iten und Anke Iten klassierte sich mit ihren beiden Freibergerstuten Serina und Melissa auf dem guten 21. Rang. Die beiden starteten zum ersten Mal zusammen für den RVG am OKV Final. Die RVG-Equipe mit Marianne Hefti und Petra Zweifel startete in Eschlikon erst zum zweiten Mal mit der Pferdekombination Cefalu und Attila. Der routinierte Haflingerwallach Attila und der noch Patrouillenritt-unerfahrene CH-Warmblutwallach Cefalu meisterten die Aufgaben zusammen mit ihren Reiterinnen souverän und so konnte sich diese Equipe auf dem ausgezeichneten 3. Rang klassieren. Gewonnen wurde der Final vom Pferdezuchtverein Rheintal vor dem zweiplatzierten Reitverein Gossau/Wetzikon. Mit diesem Podestplatz und dem Gewinn der Bronzemedaille geht für den Reitverein Glärnisch die OKV Saison 2018 zu Ende.

 

Reitsimulator

Am Samstag, 25. August 2018 trafen sich 4 RVG-Mitglieder zum Workshop Sitzschulung auf dem Reitsimulator in Zürich. Am Morgen erhielten wir bei Kaffee und Tee eine kurze theoretische Einführung in die Alexander Technik, welche wir dann gleich bei einigen praktischen Übungen umsetzen konnten. Die Zeit eilte vorbei und schon stand das Mittagessen auf dem Programm. Am Nachmittag bekam jeder Teilnehmer eine Lektion auf dem Reitsimulator “Sir Humphrey”. Es war sehr eindrücklich zu sehen und zu spüren, wie wenig Veränderung es braucht, um sofort einen stabileren und ausbalancierteren Sitz zu erhalten. Dieser Workshop ist definitiv zu empfehlen, da man sich ungestört, ohne Faktor “Pferd” oder sonstige Umwelteinflüsse, auf seinen Sitz konzentrieren kann. Wer weiss, vielleicht führt es den einen oder anderen Teilnehmer wieder einmal nach Zürich zu Sir Humphrey…

Reitsimulator in Zürich


Reitsimulator in Zürich

 

 

 

 

 

 

 

 

Grillkutschenfahrt mit dem Vorstand

Am Samstag Abend, 21. Juli 2018, nutzen wir den  Abend Mal nicht nicht für eine Sitzung, sondern genossen den Abend bei einer lässigen Kutschenfahrt durchs schöne Toggenburg. Gemeinsam machten wir uns auf den Weg nach Bütschwil zum Bahnhof. Hier wartete auch schon Beni auf uns – viele kennen ihn vermutlich als Hufschmied. Seine Schimmelchen Favory und Pluto waren auf hochglanz poliert und vor die schöne Kutsche gespannt. Mit daabei waren alle Vorstandsmitglieder und einige Partner. Statt einem Käsefondue, vergnügten wir uns mit feiner Grillade. Nebst verschiedenem Fleisch, gab es noch Salate, diverse Gemüse, Chips und Saucen. Es war ein sehr lässiger Anlass und ich empfehle ihm jeden für einen lässigen Ausflug mit Freunden oder Familie. Mehr Infos findet ihr auf der Seite: http://www.kutschenfahrten-scherrer.ch/  

Wir werden bestimmt im Winter wieder kommen! Vielen herzlichen Dank für den tollen Abend.

OKV Patroullienritt Davos

«Wild Wild West» war das Motto des Jubiläums­patrouillenritts, das sich von A bis Z durch die Veranstaltung zog. So forderte das Organisationskomitee die Teilnehmer auf, sich entsprechend zu verkleiden und die Posten waren mit Lassowerfen oder Barrel Race teilweise an das Thema angelehnt. Am Abend spielte zudem eine Countryband und es gab eine spannende Line-Dance-Vorführung.

Der Start befand sich bei der Pferdepension Fischler/Hoffmann. Auf der Strecke waren acht Posten verteilt, die Pferde und Reiter herausforderten. So musste beispielsweise vom Pferd aus ein Zaun erstellt werden und an Theoriepos­ten galt es, Futtermittel und Pferderassen zu erkennen. Die Teilnehmer stellten auch ihre eigene Fitness unter Beweis: Während ein Reiter mit Handpferd einen Parcours absolvierte, musste der andere zu Fuss Runden drehen, allerdings mit einem Westernsattel in den Händen.

Die weite Anreise lohnte sich

Zehn Equipen starteten in der OKV-Kategorie. Es gewannen Silvia Scherrer und Nico Keil vom RC Sonnenberg und Umgebung. Zweite wurden Marianne Hefti und Petra Zweifel vom RV Glärnisch vor Franziska Kasper und Catherine Heizmann vom RFV Klosters-Serneus. «Wir kommen immer gerne an den Patrouillenritt hier in dieser Bergwelt», so die Siegerin Silvia Scherrer, die einen Anfahrtsweg von über zwei Stunden in Kauf nahm.

In der offenen Kategorie gewannen Saskia Marti und Moni Gwerder. Den Preis für das originellste Kostüm erhielten Petra und Sarah Haldi.

Das OK hatte zuvor Bedenken, ob der Patrouillenritt auch mit grösserer Teilnehmerzahl reibungslos durchgeführt werden kann, erzählt Barbara Flütsch vom OK. «Es ging aber gut auf – das Experiment ist gelungen.» Sie freute sich, dass der Anlass bei gutem Wetter und unfallfrei über die Bühne ging. Mit ein Grund für die grosse Teilnehmerzahl war die Möglichkeit, gleich in Davos zu übernachten und am Sonntag am OKV-Wes­terncup mit Horse-Agility-Prüfung teilzunehmen.

 

 

Geländetraining Pfannenstiel

Am 22. April 2018 fand das erste von drei Geländetrainings mit Katrin Meier statt. Bei schönstem Wetter bei warmen Temperaturen testeten wir die neuen Hindernisse auf dem Pfannenstiel. Nach dem Warmreiten und Einspringen auf der grossen Springwiese ging es an die Naturhindernisse. Von Auf- und Absprüngen, über verschiedene Baumstämme und den Graben und schlussendlich zur Treppe konnten wir verschiedene Hindernisse trainieren. Die Trainings werden jeweils in verschiedenen Niveaugruppen durchgeführt, damit Einsteiger wie auch Fortgeschrittene profitieren können. Für die folgenden zwei Geländetrainings vom 13. Mai und 17. Juni könnt ihr euch gerne noch anmelden. Detailliertere Infos findet ihr in der Ausschreibung.

 

Geländetraining auf dem Pfannenstiel


Geländetraining auf dem Pfannenstiel

 

Horse Agility Kurs im März

Bei glärigem Himmel konnte der Reitverein Glärnisch am vergangenen Samstag 24. März ein HorseAgilitykurs auf dem Reitplatz in Netstal durchführen.
Horse Agility sorgt für Spiel, Spass und Abwechslung im alltäglichen Training zwischen Mensch und Pferd. Anfangs wird an Halfter und Strick durch die Hindernisse geführt, funktioniert dies gut, können immer mehr Hilfsmittel weggelassen werden. Beim gemeinsamen bewältigen dieser Hindernisse (diese waren z.B. Flattervorhänge, Wippen, Matratzen, Zelte, Podeste so wie viele weitere) wird das Vertrauen zwischen Mensch und Pferd gefördert und vertieft. Es ist ein gutes Schrecktraining für die Fluchttiere. Den Teilnehmern sowie den Pferden hat es sichtlich gut gefallen, beide waren am Abend glücklich und müde. Da die Nachfrage zu unserem Erfreuen sehr gross ist werden wir bereits am 7. April 2018 den Kurs nochmals durchführen

83. Hauptversammlung des Reitvereins Glärnisch Februar 2017

 Am vergangenen Freitag 2.Feb 2018 fand in der Linth Arena in Näfels die 83.Hauptversammlung des Reitvereins Glärnisch statt. Die Präsidentin, Marianne Hefti , eröffnete nach dem gemeinsamen Essen vor 57 Mitgliedern, für sie zum ersten Mal die ordentliche Hauptversammlung. Das Protokoll, der Kassabericht, der Revisionsbericht, die Ressortberichte sowie die Jahresrechnung wurden allesamt genehmigt und dem Kassier sowie dem Vorstand Décharge erteilt.

Nun gelangte die Präsidentin zu den Wahlen und Rücktritten. Zuerst wurden die beiden Rücktritte aus dem Vorstand bekanntgegeben. Nadja Mächler verlässt den RVG-Vorstand nach vier Jahren, davon zwei Jahre als Beisitzerin, ein Jahr als Vizepräsidentin sowie ein Jahr als Kurskoordinatorin. Ein weiterer Rücktritt war mit Gjylferije Murati zu verzeichnen.

Sie verlässt nach drei Jahren das Amt der Aktuarin. Als Nachfolgering von Nadja Mächler (Kurskoordinatorin) kommt neu Selina Landolt in den Vorstand des RVG, das Amt von Gjylferije Murati (Aktuarin) wird von Selina Schwitter übernommen welche bereits seit einigen Jahren bei uns als Vorstandsmitglied mitwirkt.

Auf die Mitglieder des Reitvereins Glärnisch wartet auch dieses Jahr ein gefülltes und abwechslungsreiches Jahresprogramm mit den Pferdesporttagen in Bilten, dem Frühstücksritt, dem beliebten Ride und Bike, dem Chalushöck sowie weitere tolle Anlässe. Weiter wurde die Jahresmeisterin 2017 bekanntgegeben, mit einem 1. Rang an der Vereinsmeisterschaft Gymkhana und einem 3. Rang beim Ride & Bike mit ihrer Haflinger Stute Farameh hatte Saskia Marti die Nase vorne. Herzliche Gratulation. Zudem wurde Rahel Felber aus Kaltbrunn als neues Ehrenmitglied geehrt, welches den RVG

seit ihrem Eintritt vor mehr als 10 Jahren tatkräftig unterstützt und über viele Jahre wertvolle Mitarbeit im OK der Pferdesporttage Bilten leistete.

Marianne Hefti und Rahel Felber – unser neues Ehrenmitglied

 
 
© 2017 - Reitverein Glärnisch - All Rights Reserved